Samstag, 26. November 2016

Liebe

Gedanken:
In notwendigen Dingen Einheit, in zweifelhaften Freiheit, in allen aber Liebe!
Peter Meiderlin, Theologe

Gebet:
Herr, schenke mir, dass ich weitergehe und nicht aufgebe, auch wenn das Ziel meiner Hoffnungen unerreichbar erscheint, dass in Leid und Freude mich dein Lächeln, Gott, begleite und ich dir so innig nahe bin, wie du es für mich ersehnst.
Nach einem irischen Segen

Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig. Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf. Sie handelt nicht ungehörig, sucht nicht ihren Vorteil, lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach. Sie freut sich nicht über das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit. Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf. (Kor. 13, 4-8)

In einigen Fällen ist es nicht leicht zu Lieben. Doch schauen wir Auf die Liebe, Gott selbst, und stärken uns in seiner Liebe, denn Gott liebt auch diese Menschen und Handeln wir so wie ER

Jesus, Lehre uns alle zu lieben so wie der Vater sie liebt , gerade auch unsere Feinde. Amen.

Jesus segne und schütze euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten