Montag, 28. Mai 2018

Zum Gebet machen

Gedanken:
Gott überfordert uns nicht, setzt uns nicht unter Druck. Es sind vor allem die alltäglichen, auch lästigen Kleinigkeiten, in denen wir zur Tat gerufen sind.
Christian Kuster, Autor

Gebet:
Herr, unser Gott, komm unserem Beten und Arbeiten mit deiner Gnade zuvor und begleite es, damit alles, was wir beginnen, bei dir seinen Anfang nehme und durch dich vollendet werde.
GL 16,3

Gott ist unser Vater und deshalb erwartet er auch keinen Leistungsdruck und kein Marathonbeten. Gott wünscht sich, unsere Liebe zu unserem Schöpfer in kleinen Dingen ihm zu schenken, indem wir die täglichen kleinen Dinge des Alltags, z.B. putzen, arbeiten, sich um kranke kümmern, Tiere versorgen,... zum Gebet machen, das ist mehr wert als ein Gebet das nur dahingeplappert ist. 

Vater, alles was ich tu sei ein Gebet. Amen. 


Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten