Freitag, 30. November 2018

Lebendiges Evangelium

Gedanken:
Nichts entspricht dem Evangelium mehr, als auf der einen Seite bei Gott Kraft für die eigene Seele zu sammeln, und dann hinzugehen und das Leid der anderen mitzutragen.
Vinzenz von Paul, Ordensgründer

Gebet:
Wir brauchen Bewegung in unseren Gedanken und in unseren Worten. Und doch sind wir so oft in Gefahr, uns festzufahren in dem, was wir denken und tun. Schenke uns die wunderbare Gabe, beweglich zu bleiben, aufeinander zugehen zu können, offen zu sein für die Menschen, denen wir begegnen.

Jesus trug all unsere Leiden und half anderen. Die Kraft dafür bekam er vom Vater, im Gebet und durch die unendliche Liebe. Auch wir dürfen unsere Seele stärken durch Gebet, das Wort Gottes und der Liebe des Herrn und dann hinzugehen und das Leiden der anderen mitzutragen indem wir für sie beten, für sie da sind, ihnen zuhören, denn die Liebe und Nächstenliebe ist das lebendige Evangelium 

Jesus, lass mich ein lebendiges Evangelium sein. Amen 


Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten