Mittwoch, 11. September 2019

Selig

Gedanken:
Der Grund der Seligkeit, das heißt des Glücks, liegt nicht im geforderten Zustand – zum Beispiel „arm vor Gott“, „die Trauernden“, „die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit“, „die verfolgt werden“… –, sondern in der darauffolgenden Verheißung, die mit Glauben als Geschenk Gottes anzunehmen ist.
Papst Franziskus

Gebet:
Jesus, wachse in mir. In meinem Geist, in meinem Herzen, in meiner Vorstellung, in meinen Sinnen. Wachse in mir in deiner Milde, in deiner Reinheit, in deiner Demut, deinem Eifer deiner Liebe. (…) Wachse in mir zur Verherrlichung deines Vaters, zur größeren Ehre Gottes.
Pierre Oliviant SJ

Selig sind nicht nur die Trauernden um Trost zu erfahren. Lukas 11,28: „Er aber erwiderte: Ja, selig sind vielmehr, die das Wort Gottes hören und es befolgen.“ und darin liegt das größte Glück. Wer sein Wort hört und es befolgt wird Gottes allmächtige Liebe und Frieden erfahren

Vater, dein Wort will ich hören und befolgen. Amen

Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten