Samstag, 28. Dezember 2019

In seiner Hand

Gedanken:
Durch Stern und Krippe, Kreuz und Taube, durch Fels und Wolke, Brot und Wein dringt unaufhörlich unser Glaube nur tiefer in dein Wort hinein. Kein Jahr von unserer Zeit verflieht, das dich nicht kommen sieht.
Jochen Klepper, Dichter

Gebet:
Christus, Herr der Welt, Licht unseres Lebens, nimm die Dunkelheit von uns, die sich manchmal am Ende des Jahres auf die Seele legt. Lass uns voll Dankbarkeit auf all das sehen, was uns in diesem Jahr gelungen ist, und alles andere vertrauensvoll in deine Hände legen.

Kein Jahr vergeht ohne das Gott schon weiss was kommt. Öffnen wir auch im neuen Jahr unser Herz mehr und mehr für seine Liebe, damit unser Glaube und unser Vertrauen das ER alles in den Händen hat gestärkt wird

Vater, stärke meinen Glauben das du alles in den Händen hältst und in Freud und Leid mich nie alleine lässt. Amen

Jesus segne und behüte euch +++


Keine Kommentare:

Kommentar posten