Sonntag, 1. Dezember 2019

Wiederkunft

Gedanken:
Wir haben nicht unbegrenzt Zeit. Wenn da einer ist, der auf deine Güte wartet, auf ein Wort der Vergebung: Gib es ihm jetzt. Morgen kannst du es vielleicht nicht mehr. Wenn Menschen sich nach Gerechtigkeit sehnen, nach Frieden, nach Linderung ihrer Not, nach Heil: Schenke es ihnen jetzt. Morgen ist es vielleicht schon zu spät. „Denn jetzt ist das Heil uns näher als zu der Zeit, da wir gläubig wurden“, sagt Paulus weiter. Viele Menschen leben zu sehr aus dem Gestern oder im Morgen. „Jetzt ist sie da, die Zeit der Gnade; jetzt ist er da, der Tag der Rettung“ (2 Kor 6,2; nach Jes  49,8). Jetzt möchte Gott durch uns Mensch werden – so wie damals in der „Fülle der Zeiten“ (Gal  4,4). Jesus handelt jetzt: „Heute hat sich das Schriftwort erfüllt“ (Lk 4,21). – Der Christ schöpft Hoffnung aus dem, was möglich sein wird; aber er schafft Heil durch das, was jetzt geschieht.
P. Stefan Siegel SJ

Gebet:
Du Vater des Lebens, lass unser Ziel Liebe sein. Eines Tages werden wir darin Ruhe finden. Bis dahin wollen wir tätig sein.

Danken wir Jesus das er für uns in die Welt gekommen ist und, hoffentlich bald, wiederkommt um uns ein Leben im Frieden zu schenken

Jesus, danke das du eines Tages wiederkommst. Amen

Jesus segne und beschütze euch +++



Keine Kommentare:

Kommentar posten