Mittwoch, 10. Januar 2018

Von Herz zu Herz

Gedanken:
Es sind Zeiten der Stille, in denen wir sensibel für Gottes Wort sind. Es ist einfach so: “Wo die Wörter schweigen, kann das WORT laut werden“ (Augustinus).
Mathias Kürschner

Gebet:
Schenke uns Hoffnung, die unsterblich aufsteht und lächelt. Lass uns empfangen, was du gibst, dankbar zu allen Zeiten unseres Lebens.
Nach Charles Péguy, frz. Schriftsteller

Öffnen wir unser Herz und hören wir auf sein Wort. Stille ist eine wahre Tankquelle in der das Herz das Herz ansieht, also eine Herz und Herz Anbetung. Hier hat Jesus am bestens die Möglichkeit dein Herz zu verwandeln und dir seine Liebe schenken.

Jesus, danke für deine Liebe. Amen

Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten