Montag, 17. Dezember 2018

Liebe statt Rache

Gedanken:
Gottes Gericht bringt menschliche Wirklichkeit zurecht, Gottes Kommen unterbricht menschliche Rachewirklichkeit mit Heil.
Prof. Dr. Gunda Schneider-Flume, Theologin

Gebet:
Wir schauen, Herr, oft auf nur auf das, was wir kennen und halten es für die ganze Wirklichkeit. Öffne unsere Augen für die verborgenen Zeichen deiner Anwesenheit.

Durch die Geburt und das kommen Jesus in unsere Welt brachte Gott uns Heil und Erlösung, die Gerechtigkeit wird gemildert durch die Liebe Gottes. Gott begegnet uns nicht mit Rache und Strafe für unsere Sünden, sondern mit Vergebung, Barmherzigkeit und Liebe 

Danke Jesus, das du geboren wirst damit ich nicht Gerechtigkeit sondern tiefe Liebe erfahre. Amen 


Jesus segne und schütze euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten