Samstag, 13. Juli 2019

Fürsorge

Gedanken:
Der, in dessen Hand Leben und Tod liegen, verspricht ihnen seine Nähe. Im Leben der Gemeinde, in der Nachfolge Jesu, ist der Platz, wo Menschen Gottes Macht und Fürsorge erfahren und durchbuchstabieren.
Gerhard Reitz, Pfarrer

Gebet:
Ich trage einen Schatz in mir, dich selbst. Du hast mich so gewollt, wie ich bin. Schenke mir, dass ich all das bewahren kann, was du mir anvertraut hast, dass ich mich jeden Tag neu daran freue.

Gottes Nähe begleitet uns jede Sekunde. Seine Fürsorge können wir vor allem in einer zusammenhaltenden Gemeinde erleben die sich gegenseitig hilft und unterstützt, wo wahre Christen sind. Da, wo füreinander gebetet wird erfahren wir Gottes Macht und seine Liebende Fürsorge viel tiefer.

Danke Vater , für deine fürsorgende Liebe. Amen

Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten