Dienstag, 25. Februar 2020

Trockenheit

Gedanken:
Auch wenn Gott im Dunkel bleibt, verborgen, auch wenn er sein Geheimnis wahrt, ist er doch ansprechbar im Gebet, lässt er ""doch"" den ""Stern der Gotteshuld"", sein Angesicht leuchten.
Prof. Dr. Günter Ruddat, Theologe

Gebet:
Lass uns deine Herrlichkeit erfahren. Fülle unsere Orte der Stille mit deinem Glanz, der auch unserem Leben zu unvergänglichem Glanz verhilft.

Gott hört dein Gebet, auch wenn er scheinbar weit weg ist. Er ist auch in trockenen Zeiten immer und ganz nah bei dir. Halten wir durch in der Trockenheit in der Gott unser Herz stärkt. Auch wenn wir keine Worte mehr haben fürs Gebet, dann hört Gott deinem Herzen zu.

Danke Vater, das du ganz nah bist, auch wenn du scheinbar weit weg bist. Amen

Jesus segne und behüte euch +++


Keine Kommentare:

Kommentar posten