Mittwoch, 25. März 2020

Alles möglich

Gedanken:
Der Zweifel hat nicht das letzte Wort. Maria kommt darüber hinaus. Die Begegnung mit dem göttlichen Wort rührt tiefere Schichten an als nur den Verstand, sodass sie Vertrauen gewinnt und alle berechtigten Zweifel in diesem Augenblick zurücktreten. Maria geht das Wagnis ein, sich mitnehmen zu lassen über den Horizont der begrenzten Erfahrungen hinaus. Das ist der Weg, auf dem auch wir selber zum Glauben kommen. Auch uns kann die Begegnung mit Gottes Wort über die Grenzen unserer Zweifel hinausführen. Skepsis allein versperrt den Zugang zu ungeahnten Möglichkeiten neuer Erfahrungen. Unsere menschliche Vernunft ist ja nicht einfach abgeschafft, wenn wir glauben, aber sie wird gewandelt. Und wir kommen zu der Einsicht, wie unvernünftig es im Grunde ist, nur dem zu trauen, was eindeutig bewiesen erscheint. Stattdessen werden wir offen dafür, dass es mehr im Leben gibt als das, was unsere Augen sehen und unser Verstand ermisst. Wie sagte schon der Engel: ""Bei Gott ist kein Ding unmöglich."" 
Prof. Dr. Martin Hein, Bischof em. von Kurhessen-Waldeck

Gebet:
Lass uns deinen Wegen zustimmen wie Maria, weil wir wissen: Wohin auch immer wir gehen, wir werden immer neu zu dir finden und zu einem Leben, das gut für uns und andere ist.

Lukas 1,37 : "Denn für Gott ist nichts unmöglich". Haben auch wir wie Maria vertrauen das bei Gott ALLES möglich ist, glaube nur. 

Vater, wie Maria will ich vertrauen das dir alles möglich ist, bitte beende diese Pandemie. Amen 

Jesus segne und behüte euch +++


Keine Kommentare:

Kommentar posten