Donnerstag, 12. März 2020

Baum

Gedanken:
Ein Baum, grün bis in die Spitzen, ein Wunder. Das Wasser an seinen Wurzeln kommt aus der Ferne, trägt alles in sich, was er braucht. Und seine Früchte: süß und voll und saftig unablässig. Er gibt, was er empfängt. Er gibt.
BR

Gebet:
dir vertrauen - gott? wo ich doch mit kraftlosen beinen die flügel gestutzt am boden liege? ich sehne mich nach dir und bin dennoch blind für deine arme die sich mir entgegenrecken um mich zu fassen ich will laufen für dich und erlebe mich taub für deine zusage die du mir sanft und warm ins ohr flüsterst reiß doch den himmel auf und mein herz dass ich dich wieder spüre.
Magdalena Froschauer-Schwarz, Pastorale Mitarbeiterin

Auch wir sind wie ein Baum der viele reife Früchte tragen kann, wenn wir unsere Wurzeln nach Gott ausstrecken. Bleiben wir treu im Glauben und Gebet dann wird Gott selbst unsere Wurzeln tränken und sie werden nie vertrocknen sondern der Baum wird Früchte auf ewig tragen. Psalm 1,3: "Er ist wie ein Baum, gepflanzt an Bächen voll Wasser, der zur rechten Zeit seine Frucht bringt und dessen Blätter nicht welken. Alles, was er tut, es wird ihm gelingen."

Vater, tränke mich allezeit mit deiner Gnade und segen damit ich die Früchte verteilen kann. Amen

Jesus segne und schütze euch +++


Keine Kommentare:

Kommentar posten