Dienstag, 31. März 2020

Ohne Zeit

Gedanken:
Lerne die Zeiten zu verstehen! Harre auf den Unsichtbaren, der für uns sichtbar geworden ist.
BR

Gebet:
Herr, in mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht. Ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht. Ich bin kleinmütig, aber bei dir ist Hilfe. Ich bin unruhig, aber bei dir ist der Friede. Ich verstehe deine Wege nicht, aber du weißt den Weg für mich.
Dietrich Bonhoeffer, Theologe

Bei Gott gibt es keine Zeit. Zu ihm dürfen wir Tag und Nacht kommen, er ist rund um die Uhr, auch mitten in der Nacht für dich da um deine Sorgen anzuhören, dir seine Liebe zu schenken und dich aufzurichten und zu trösten. Vertrauen wir auf den Unsichtbaren, der sich in seiner wunderschönen Schöpfung für uns "sichtbar" macht

Danke Vater, das du ohne Zeitbeschränkung für mich und alle da bist. Amen

Jesus segne und schütze euch +++


Keine Kommentare:

Kommentar posten