Donnerstag, 21. September 2017

Mitleid

Gedanken:
Wer von Mitleid erfüllt ist, wird zuverlässig keinen verletzen, keinen beeinträchtigen, keinem wehetun, vielmehr mit jedem Nachsicht haben, jedem verzeihen, jedem helfen, so viel er vermag, und alle seine Handlungen werden das Gepräge der Gerechtigkeit und Menschenliebe tragen.
Arthur Schopenhauer, Philosoph

Gebet:
Du tröstest uns, Herr. Auf deine Schultern dürfen wir unsere Lasten legen, wenn sie zu schwer werden. Unter deinem Schutz finden wir Stille und Gelassenheit. Du bist für uns da, wenn unsere Kraft für uns selbst nicht mehr ausreicht.

Hätte Gott mit uns kein Mitleid mit uns sündigen und schwachen Menschen, uns würde es sehr schlecht gehen. Wir hätten Jesus nicht z. B.. Das Kreuzes Opfer ist dabei die größte und höchste Prägung. Doch Gott dein Vater hat so eine unglaubliche Liebe zu dir das er gar nicht anders kann als vergeben, helfen und dich auf den Weg führen (wenn du ihn lässt). Wer Mitleid hat hat Liebe

Vater, danke das du mich liebst. Amen

Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten