Mittwoch, 1. November 2017

Allerheiligen

Gedanken:
Allerheiligen zeigt das Ziel christlichen Lebens und den Weg dahin. Das heutige Fest stellt uns die Heiligen als Vorbilder vor, die das Ziel erreicht haben. Mit ihnen und an ihnen können wir das Ideal des Christseins erkennen. Es gibt so viele heute, die sich mit ihrer unchristlichen Lebensweise in unser Bewusstsein drängen. Es sind die „Weltmenschen“, die alles haben und alles genießen, deren Leben innerlich aber oft so hohl ist. Sie drängen sich in unser Bewusstsein durch Fernsehen und Internet. Wir Christen, die es ernst meinen, schauen heute auf die Heiligen. Wir lassen uns von ihren Lebensidealen ansprechen, die die Ideale der Bergpredigt sind, die Ideale Jesu Christi, und folgen ihnen nach. Das Fest Allerheiligen hilft uns, uns neu auf den Weg zu machen und auf dem Weg zu bleiben. Es ermuntert uns, die Mühen des Weges auf uns zu nehmen, damit wir zum Ziel der ewigen Seligkeit gelangen.
Dr. Ludwig Schick, Erzbischof von Bamberg

Gebet:
Gütiger Gott, hilf uns, Allerheiligen so zu feiern, dass es uns zum Ansporn wird, die Mühen des Weges zu bestehen und zum Ziel zu gelangen.

Auch die Heiligen waren Menschen die auch menschliche Schwächen hatten. Halten wir uns wie sie an jesus und lassen uns von ihm an die Hand nehmen und in die Heiligkeit führen.

All ihr lieben Heiligen , betet für uns. Amen

Jesus segne und behüte euch auf die Fürsprache aller Heiligen +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten