Dienstag, 3. April 2018

Aufstehen

Gedanken:
Wir müssen nicht nur beim Fall unter unserem persönlichen Kreuz immer wieder aufstehen; wir können es auch, so wir uns ganz Gott überlassen. An Ostern geschieht das Unerwartete, das uns erschreckt und erstaunen lässt, das nicht einzuordnen ist.
Irmela Mies-Suermann

Gebet:
Herr, so bitte ich dich heute: Gib mir einen reinen Sinn, damit ich dich erblicken kann, einen demütigen Sinn, dass ich deine Stimme im Vielerlei erlausche, schenke mir einen liebenden Sinn, dass ich dich im anderen erkenne, und einen gläubigen Sinn, dass ich in dir bleiben kann.
Nach Dag

Nicht immer ist das Leben Schokolade und Honig. Wir alle müssen mal den bitteren Kelch trinken. Und wir dürfen dann auch fallen. Doch bleiben wir liegen oder lassen wir uns helfen von Gott wieder aufzustehen? Egal wie oft wir fallen, ER wird uns die Kraft geben wieder aufzustehen bis er uns ein Ostern schenkt, die Auferstehung, die Gnaden die wir dafür tapfer getragen haben 

Danke Jesus, das du mir immer wieder die Kraft Gibst unter dem Kreuz wieder aufzustehen. Amen 

Jesus segne und behüte euch +++


Lg aus Medugorje sind grade angekommen 

Keine Kommentare:

Kommentar posten