Donnerstag, 19. September 2019

Unvergessen

Gedanken:
Das letzte Wort von Alexander Schmorell im Abschiedsbrief an die Eltern vor seiner Hinrichtung durch die Nationalsozialisten: „Vergesst Gott nicht!!!“ Das ist auch uns gesagt, die wir in einer Zeit leben, in der die Gottvergessenheit um sich greift.
Friedrich Kardinal Wetter, Erzbischof em. von München und Freising

Gebet:
Mein Leben ist nur ein Augenblick, eine flüchtige Stunde. Mein Leben ist nur ein einziger Tag, der mir entschlüpft und entflieht. Du weißt es, o mein Gott: Um dich auf Erden zu lieben, habe ich nichts als nur das Heute.
Thérèse von Lisieux OCD, Kirchenlehrerin

Vergessen wir Gott nicht, denn Gott vergisst auch uns nicht. Jesaja 49,15: „Kann denn eine Frau ihr Kindlein vergessen, ... Und selbst wenn sie ihn vergisst: Ich vergesse dich nicht.“ In einer Welt der Gottvergessenheit ist ER da um bei uns zu sein als VATER der seine Kinder übermenschlich liebt und sie fest und für immer im Herzen trägt, vergessen wir das nicht

Danke Vater das du mich nie vergisst, hilf mir auch dich nie zu vergessen. Amen

Jesus segne und schütze euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten