Mittwoch, 16. Oktober 2019

Gutes

Gedanken:
In der Tat bedeutet sich nach dem Guten zu fragen letzten Endes, sich Gott, der Fülle des Guten, zuzuwenden.
Papst Johannes Paul II.

Gebet:
Du bist das Feuer wahrer Liebe, der Brunnen der guten Gaben, der Meister aller Kunst. Du unermesslich reicher Gott, lass nur einen Tropfen von deinem Lebenstau auf mich fallen, so ist mein Geist erfrischt!
Nach Andreas Gryphius, Dichter

Alles gute kommt von Gott, zu dem wir uns wenden um ihn zu bitten das sich alles zum Guten wendet, in sorgen, Nöten und Anliegen. Gott gibt uns nichts schlechtes. Liebe, Gnade und Segen und noch vieles mehr gutes, das schenkt Gott uns jeden Tag. Gott ist die Fülle des guten, die Fülle der Gnade, die Fülle der unendlichen Liebe

Danke Vater, das von dir nur gutes kommt. Amen

Jesus segne und schütze euch +++


Keine Kommentare:

Kommentar posten