Dienstag, 12. Mai 2020

Träume

Gedanken:
Was wäre die Welt ohne Menschen, die von einer besseren Welt, einer besseren Kirche, von sozialer Gerechtigkeit träumen? Oft werden sie verkannt, verlacht oder gar verstoßen. Schließen wir uns doch ihren Träumen an - dann wird aus Träumen Wirklichkeit. 
P. Philipp J. Schmidbauer OPraem

Gebet:
Führe mich zu meinem besseren Ich, hilf mir, ein Mensch zu werden, dem alles Lebende Vertrauen schenkt, Tiere und Pflanzen, auch die Luft, das Wasser, die Erde und das Licht, die diese alle am Leben erhalten, bewahre mich als einen, der Geheimnis und Eigenart des vielfältigen Lebens in seinen einmaligen Erscheinungsformen und in seiner Gesamtheit achtet. 
Yehudi Menuhin, Geiger, Dirigent

Ein Sprichwort sagt es so daher: wovon träumst du nachts? Den Traum von einer besseren Welt, von Frieden, von einer Welt voll Liebe... träumt man nicht nur nachts. Das eines Tages wird wahr, auch wenn uns viele heute dafür auslachen. Träume sind Schäume heisst es, aber nicht bei Jesus, da sind Träume Lebensbäume

Jesus, lass mich träumen von Liebe und einer schöneren Welt in der du schon lebst. Amen 

Jesus segne und behüte euch +++


Keine Kommentare:

Kommentar posten