Mittwoch, 1. Februar 2017

Mama Teresa

Gedanken:
Wir haben einen besonderen Lebensauftrag, zuzuhören, zu beten, voranzu­gehen, Kinder zu ermutigen, zu helfen, andere anzuleiten und so weiter. Ein solcher Auftrag gibt Kraft und Motivation, über eine Durststrecke hinweg zu kommen.
Cornelia Trick

Gebet:
Herr, schau auf uns herab und leite uns. Lass über uns dein Angesicht leuchten. Lass das Werk unserer Hände gelingen. Ja, lass gelingen, was wir tun.
Walther von der Vogelweide, Dichter

Hier sehe ich die hl. Mama Teresa von Kalkutta. Stimmt, sie ist ein sehr gutes Beispiel. Sie half, hörte zu, betete unermüdlich für und mit den armen in Indien. Es gab ihr eine unglaubliche Motivation und Kraft zu helfen, was sie im groben nur mit zwei Dingen tat: mit Liebe und Gebet. Diese Motivation und die Freude der über die Hilfe freuenden Armen in Indien halfen ihr, sich über die eigenen Bedürfnisse hinweg zu setzen, denn die Liebe und Gebet sättigten sie. Einen Touristen wies sie an bevor er fotografieren durfte sich 1 Std um sterbende zu kümmern, so leitete sie in liebe andere an gutes zu tun.

Jesus, nimm mich an deine Hand und führe mich. Amen.

Heute mal einen Segen für euch auf die Fürsprache der hl. Mama Teresa: Jesus segne und schütze euch  +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten