Freitag, 16. Februar 2018

Ganz

Gedanken:

Es liegt an uns, dass dem Schöpfer nicht sein Geschöpf fehle, dass dem Ganzen nicht ein Teil fehle, dass dem Ewigen nicht das Vergängliche fehle, wenn er all seine Schafe zählt, es kann seiner Liebe fehlen, es kann seine Hoffnung Lügen strafen.

Charles Péguy, frz. Schriftsteller

Gebet:

Komm mit deinem Lieben in unser Leben, zu jedem, der dich nötig hat, löse unsere Ängste, gib Mut für Schritt der Versöhnung, dass wir alle unter deinem Segen leben.

1 Thimotheus 2,4: „Gott will das alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen.“ Wenn ein Schäfchen verloren geht fehlt etwas in seiner Schöpfung, sie ist nicht mehr komplett, denn wir sind seine Kinder und Teil seiner Schöpfung. Gott liebt dich als SEIN Kind

Noch vor der Erschaffung der Welt hast du mich gewollt und liebst mich seit Ewigkeit. Nie möchte ich dich verlassen, mein geliebter Vater, weil auch du mich nie verlässt. Amen 

Jesus segne und schütze euch +++


Keine Kommentare:

Kommentar posten