Sonntag, 25. März 2018

Aufgaben

Gedanken:
Diese zwei Aussagen haben mich angesprochen. Zwei Worte über einen jungen Esel. Ich wage zu sagen: Zwei Worte über uns. Gott braucht uns – eine jede, einen jeden von uns. Wozu? Das wird dem Esel nicht gesagt. Und uns vielleicht auch lange nicht. Wenn wir aber in unser Leben zurückschauen, dann dürfen wir vielleicht wahrnehmen, wie wir Schritt für Schritt erkennen durften, wozu Gott uns braucht, was wir in seinem Dienst tun dürfen, wie wir unsere je eigenen Charismen einbringen können in die Kirche und in die Welt. Damit wir dies – immer mehr – können, werden wir losgebunden, werden Stricke und Fesseln entfernt. Wir werden losgebunden, damit wir uns frei binden können – an Jesus Christus und für unseren Weg mit ihm.
Ludger Schepers, Weihbischof in Essen

Gebet:
Wir werden gebraucht, Herr. Lass uns das nicht vergessen, wenn Sinnlosigkeit oder Leere unseren Mut zum Leben bedrohen. Du brauchst uns gerade so, wie wir sind.

Wir alle haben eine Aufgabe für die uns Gott braucht, sogar der kleine Esel bekam eine so ehrenwerte Aufgabe. Lassen wir uns in dieser Osterwoche von Jesus losbinden und von allen Fesseln und Stricken der Sünde befreien, damit wir mit ganzem Herzen bewusst und innig mit Jesus seinen Leidensweg gehen können und anschließend Ostern feiern

Danke Vater, das ich nicht ohne Sinn und ohne Berufung auf dieser Erde bin. Amen 

Einen gesegneten Palmsonntag +++



Keine Kommentare:

Kommentar posten