Freitag, 16. März 2018

Unfassbar



Gedanken:
Ein Mensch, der die Welt der Hebräischen Bibel kennt, hat Martin Buber einmal gesagt, weiß, “dass die Gottferne niemals Gott unverbunden macht“. Wir dürfen alles Unbegreifliche und Unfassbare mit Gott direkt abmachen.
Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel, Theologe

Gebet:
Herr, wenn nicht wenigstens dein Wort des Trostes uns erreicht, wie sollten wir leben?! Antworte – auch wenn es anders sein mag, als wir erhoffen. Antworte uns!

Unbegreiflich und unfassbar, das z.B. ist das Werk seiner Hände. Seine Schöpfung finde ich unfassbar faszinierend wenn ich sie bewusst und mit offenem Herzen betrachte. Jedes Blatt von Blumen und Rosen, den Himmel, die Felsen und Berge, die Tiere, .... und In der ganzen Schöpfung ist er verbunden mit uns, un-fassbar doch unendlich nah, unbegreiflich denn zu groß für den Verstand des Menschen sind seine Werke

Danke Vater für deine wunderbare Schöpfung, die unbegreiflich und unfassbar ist das Werk deiner Hände. Amen 

Jesus segne und behüte euch +++ 


P.s: herzliche Einladung zu 24 h für den Herrn heute Abend ab 19 Uhr in st. Bonifaz in Nürnberg, beginnend mit einem Nightfeverabend und einem tollen Programm


Keine Kommentare:

Kommentar posten