Donnerstag, 11. Oktober 2018

Arm und reich

Gedanken:
Reich wird man nicht durch das, was man besitzt, sondern mehr noch durch das, was man mit Würde zu entbehren weiß. Und es könnte sein, dass die Menschheit reicher wird, indem sie ärmer wird, und gewinnt, indem sie verliert.
Immanuel Kant, Philosoph

Gebet:
Lehre uns sorgsam zu bitten, dass unsere Bitten erfüllt werden, anzuklopfen, ohne die Tür zu zerstören, zu suchen, ohne die Hoffnung aufzugeben.

Markus 10, 25: „Leichter geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt.“ machen wir es uns immer bewusst: Wir können am Ende des Lebens nichts mit ins ewige Leben nehmen, bei Gott brauchen wir auch nichts weltliches, weder Geld noch Schmuck noch Luxusgüter oder essen und trinken. Wir werden satt von der Liebe und der Glorie des Herrn. Alles was wir auf Erden verlieren oder zurücklassen ersetzt uns Gott tausendfach 

Danke Vater, das du mir alles gibst was ich brauche im Himmel und auf Erden. Amen 

Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten