Freitag, 22. Februar 2019

Name

Gedanken:
In Gottes Namen woll’n wir finden, was verloren ist, in Gottes Namen woll’n wir suchen, was verirrt ist, in Gottes Namen woll’n wir heilen, was verletzt ist, in Gottes Namen woll’n wir stärken, was geschwächt ist, in Gottes Namen woll’n wir hüten, was lebendig ist  – wie einen Augapfel, wie mein Kind, wie eine Quelle in Gottes Namen. 
Friedrich Karl Barth, Peter Horst

Gebet:
Gott, wer kann, wie du, gerecht sein? Sind dies die Menschen, die Gutes wollen? Die leisen? Die, denen wir ohne Prüfung vertrauen und wissen, wir werden nicht betrogen? Wer ist es? Zeige es uns!

In Gottes Namen ist Kraft, sein Name ist Liebe, sein Name schützt und heilt. So dürfen wir in seinem Namen für unsere Mitmenschen beten, ihnen zuhören, sie aufrichten und trösten wenn sie traurig sind, dann können wir in seinem Namen alles erreichen was SEIN Wille ist. 2. Mose 3, 14: „Da antwortete Gott dem Mose: Ich bin, der ich bin.“ 

Vater, GEHEILIGT SEI DEIN NAME. Amen 


Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten