Mittwoch, 27. Februar 2019

Weisheit

Gedanken:
Hat der Geist jedoch Weisheit gefunden, hält dann den Blick fest auf sie gerichtet, dann brauchte er weder Unmaß noch Mangel noch Unglück zu fürchten. Dann hat er sein Maß, nämlich die Weisheit, und ist immer glücklich. 
Augustinus, Bischof von Hippo

Gebet:
Lass uns gut werden. Nicht so, dass wir beständig lachen müssten, auch dann, wenn es nichts zu lachen gäbe. Aber doch so, dass unser Leben von tiefer Heiterkeit getragen wird, die aus dem Vertrauen wächst: Du selbst wendest das Dunkle ins Licht. Wir sind geborgen in dir.

Weisheit 7, 22-23: „In ihr ist nämlich ein Geist, vernunftvoll, heilig, einzigartig, mannigfaltig, zart, beweglich, durchdringend, unbefleckt, klar, unverletzlich, das Gute liebend, scharf, nicht zu hemmen, wohltätig, menschenfreundlich, fest, sicher, ohne Sorge, alles vermögend, alles überschauend und alle Geister durchdringend, die gedankenvollen, reinen und zartesten.“ Bitten wir Gott um die Gabe der Weisheit 

Vater, schenke mir die Gabe der Weisheit und lass sie auf mir ruhen für immer und ewig. Amen


Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten