Dienstag, 3. Oktober 2017

Entfernt und doch verbunden

Gedanken:
Zwei Gefangene in benachbarten Zellen verständigen sich gegenseitig durch Klopfzeichen gegen die Mauer zwischen ihren Zellen. Die Mauer ist das Trennende zwischen ihnen, aber sie ist es auch, die es ihnen erlaubt, miteinander zu verkehren. Das Gleiche gilt für Mensch und Gott. Jede Trennung ist eine Verbindung.
Simone Weil, Philosophin

Gebet:
Hilf uns, das Trennende zu überwinden. Führe uns zueinander und führe uns zu dir.

Zwischen Gott und dem Gefängnis gibt es einen Unterschied: Die Gefängnismauer ist sichtbar. Wenn wir mit dem Vater reden, klopfen wir auch an, nur nicht an eine Mauer sondern unsichtbar an seinem Herzen das nicht wie die Gefängnismauer getrennt ist sondern immer für uns und unsere Bitten und Dank offen steht. Wir sind scheinbar meilenweit von Gott im Himmel entfernt und doch ist er ganz nah, ganz eng mit uns verbunden.

Danke Vater, das du immer ganz eng mit mir verbunden bist. Amen

Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten