Sonntag, 1. Oktober 2017

Gut oder Böse

Gedanken
Es ist, als ob die beiden Söhne des heutigen Evangeliums in meinem Herzen miteinander kämpfen: Der höfliche Ja-Sager, der freundlich ist und lächelt, der nicht anecken, sondern mitschwimmen und in Ruhe gelassen werden will, der aber seinen Worten keine Taten folgen lässt, und der unwillige Nein-Sager, der unbequem auftritt und Zähne zeigt, der sich aber doch noch eines Besseren belehren lässt und sich solidarisch zeigt und zupackt. Welcher der beiden wird den Kampf um mein Herz gewinnen? Der höfliche Ja-Sager, dessen religiöse Praxis sich in Äußerlichkeiten und bloßer Pflichterfüllung erschöpft, in dessen Leben aber der Glaube keine große Gestaltungskraft hat, oder der Nein-Sager, der manchmal an Gott und dessen Güte zweifelt und sich am liebsten von ihm abwenden würde und der trotzdem weitersucht und sich den Kopf darüber zermürbt, was Christsein bedeutet und wie es heute gelebt werden kann. Welcher der beiden wird den Kampf um dein Herz gewinnen?
Prof. Dr. Martin Ebner, Theologe

Gebet
Gott, wir bitten dich für alle Menschen, die gegen ihren Willen zu Mitschwimmern werden, weil ihnen die Kraft zum Widerstand fehlt.

So dürfen auch wir uns fragen, ich mach es etwas verständlicher, welcher Seite schenken wir unser Herz: der guten oder der bösen. Hören wir auf die Stimme unseres Schutzengels

Vater, täglich möchte ich mich für das gute entscheiden. Amen

Euch allen einen gesegneten Sonntag +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten