Freitag, 15. März 2019

Ausgebreitete Arme

Gedanken:
Gott breitet am Kreuz seine Hände aus, um die äußersten Enden des Universums zu umarmen. So wurde der Berg Golgota zum Angelpunkt der Welt. 
Kyrill von Jerusalem, Kirchenvater

Gebet:
Auch in unserer Trauer bist du, Gott, da. Auch wenn das Leid uns den Atem nimmt, trägst du uns. Schenke uns einen neuen Blick auf alles, was unser Leben ausmacht.

Auf Golgota breitet Jesus die Arme aus und gab den letzten Tropfen Blut für die ganze Menschheit, um ihnen Erlösung, Heilung und Befreiung zu schenken. Die ausgebreiteten Arme darfst du auch als Zeichen sehen das er immer mit offenen Armen auf dich wartet um dich zu umarmen, dich zu beschenken und dich niemals wegstößt oder ablehnt, sondern IMMER für dich da ist, weil er dich unendlich liebt und sein Blut auch für DICH vergossen hat. 

Danke Jesus, das du die Arme auch für mich ausgebreitet hast und auch für mich gestorben bist um mir Heilung, Erlösung und Befreiung zu schenken. Amen 


Jesus segne und schütze euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten