Samstag, 20. April 2019

Karsamstag

Gedanken:
An Jesu Todestag wurden keine Reden gehalten. Da wurde der verzweifelten Mutter zunächst der zerschlagene Leib des gemordeten Sohnes in den Schoß gelegt, und dann wurde in aller Stille ein Felsloch mit einem Stein verschlossen. Aus! Da erübrigte sich jedes weitere Wort. Es hat alles seine Zeit, das Reden ebenso wie das Schweigen! 
P. Johannes Naton OSB

Gebet:
Du, Vater des Lebens, du Gott der Wandlung, mach uns stark, stark im Glauben an ein Leben, das allen Toden dieser Welt, allen Zerstörungen und allem Willen zum Hass gewachsen ist, das überwindet.

🤫 

Liebster Jesus, dein göttliches Herz schlägt nicht mehr, dein Atem ist ausgehaucht, kalt und ohne Blut weil du es für mich vergossen hast liegst du da. Ich danke dir dafür. Amen 

Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten