Mittwoch, 3. April 2019

Mitleid

Gedanken:
Es gibt Trost in dieser Welt voller Widersprüche, Leid, Unrecht und Absurditäten. Und es gibt Erbarmen. Es gibt Menschen, denen ein anderer Mensch leid tut. Es gibt Menschen, die sich von diesem starken Gefühl des Erbarmens leiten lassen und handeln. Manchmal spüren Menschen die Liebe Gottes sehr unmittelbar. 
Frank Küchler, Pfarrer

Gebet:
Errichte dein Heiligtum des Friedens unter uns, damit wir die Angst verlieren. Deine Hütte, in der jeder Liebe und Erbarmen findet direkt neben uns.

Auch Jesus hatte Mitleid. Matthäus 9,36: „Als er die vielen Menschen sah, hatte er Mitleid mit ihnen; denn sie waren müde und erschöpft wie Schafe, die keinen Hirten haben.“ Wie gern hätte sich Jesus kurz ausgeruht und doch erbarmt er sich und lehrt die Menschen. Weil Gott uns alle übermenschlich liebt schenkt er uns ohne zu zögern seine Liebe und sein Erbarmen 

Jesus, danke für deine Liebe und Erbarmen. Amen 


Jesus segne und schütze euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten