Montag, 8. April 2019

Nichts verborgen

Gedanken:
Jesus lässt sich nicht direkt in den (theoretisch unlösbaren) Streit um Recht oder Barmherzigkeit hineinziehen; er deckt einfach die Wahrheit des Menschen, und zwar jedes Menschen, auf; und diese Wahrheit trifft die Ankläger ins Herz. Recht hat bei Gott nur im größeren Rahmen seiner unendlichen Barmherzigkeit Raum. 
P. Medard Kehl SJ

Gebet:
Wie brauchen wir, Freund des Lebens, deinen Zuspruch, deine Güte, deine Nähe. Wie oft gehen wir Wege, die uns gut erscheinen und uns doch in die Irre führen. Dann, Liebhaber der Menschen, sende deinen Engel, uns zu bewahren und zu neuem Frieden zu führen.

Vor Gott ist nichts verborgen, er kennt JEDE Wahrheit, er weiß um alles. Psalm 134 2-4: „..Du durchschaust meine Gedanken von fern. Ob ich gehe oder ruhe, du hast es gemessen. Du bist vertraut mit all meinen Wegen. Ja, noch nicht ist das Wort auf meiner Zunge, siehe, HERR, da hast du es schon völlig erkannt.“ Gehen wir ehrlich miteinander um, dann wird auch Barmherzigkeit vor Recht ergehen. 

Jesus, schenke mir Mut zur Ehrlichkeit. Amen 


Jesus segne und schütze euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten