Freitag, 7. Juni 2019

Barmherzigkeit

Gedanken:
Wir machen es uns oft leicht, indem wir vom lieben, barmherzigen, gütigen Gott reden und damit alle unsere Unzulänglichkeiten unter den Teppich kehren. Aber so ist die Barmherzigkeit Gottes nicht gemeint. Sie konfrontiert uns vielmehr mit seinem Anspruch.
Dr. Martin Senftleben, Theologe

Gebet:
Gott, du weißt, es fehlt uns überall an Geduld. Mit unseren Nächsten und mit uns selbst. Darum wandle uns. Lass uns zu Menschen werden, die mit Menschen leben, nicht gegen sie – und auch nicht gegen uns selbst.

Wenn wir von Gottes Liebe reden sollten wir uns auch unsere Fehler und Sünden bewusst machen. In der hl Beichte erfahren wir Gottes Barmherzigkeit so wie niemand anders barmherzig sein kann, dort wäscht er uns rein mit seinem hl kostbaren Blut und wir bekommen die taufgnade neu geschenkt. Es ist Jesus selbst der im Priester verborgen ist

Danke Jesus für deine Liebe und Barmherzigkeit. Amen

Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten