Samstag, 25. April 2020

Kieselsteine

Gedanken:
Ich sehe auf das, was mich am Leben hindert, nehme es wahr. Es ist. Ich lass es sein. Ein Kieselstein. Und dann werfe ich diesen Stein in den Fluss.
Nach Johannes Tauler

Gebet:
Lass meine Sorgen leicht werden, so leicht, dass ich sie werfen kann wie einen kleinen Stein, der über das Wasser springt, ehe er versinkt und am Grund das Flussbett neu bildet.

Nehmen wir unseren Kieselstein (unsere Sorgen, Nöte, Belastungen) wahr und werfen ihn in den Fluss, in den Fluss der göttlichen Barmherzigkeit, geben wir IHM alles. Vertrauen wir seiner Macht und Güte die unsere Kieselsteine verwandeln in Segen und Heil

Jesus, dir gebe ich die Steine meines Lebens, verwandle du sie in Segen und Gnade. Amen

Jesus segne und schütze euch +++




Keine Kommentare:

Kommentar posten