Sonntag, 2. Dezember 2018

Er kommt

Gedanken:
Das deutsche Wort “wachen“ bedeutet eigentlich: “frisch, munter sein“. Wer wachsam ist, der erlebt jeden Augenblick bewusst, der ist in jedem Augenblick lebendig. Wachen heißt: Aufwachen zur Wirklichkeit, die schlaftrunkenen Augen öffnen, um die Wirklichkeit so zu sehen, wie sie ist. Zur Wachsamkeit gehört die Achtsamkeit und die Behutsamkeit. Achtsamkeit bedeutet: auf jeden Augenblick aufmerken, hinhorchen, was Gott mir in den leisen Impulsen meines Herzens zuflüstern möchte. Und Behutsamkeit meint: schützend das Leben bedecken, das sich leise in mir regt. Gehe behutsam um mit allem, was du in die Hand nimmst. Jetzt im Augenblick kommt Jesus zu dir. Und wenn er kommt, dann wird dein Leben heil und ganz, dann kommst du zu dir selbst, dann kommst du zum Leben.
P. Anselm Grün OSB

Gebet:
Dich als den anderen König erwarten wir, den, der Gerechtigkeit bringt, der uns aufbaut und ermutigt, der diese Welt zu einem Ende führt, dass Vollendung und Anfang ist. Bleibe bei uns.

Jesus kommt schon heute: in dein Herz. Sind wir wachsam wenn Jesus behutsam an unser Herz klopft und bewahren wir es in der Liebe 

Jesus, danke das du schon heute kommst, wenn auch nur unsichtbar in mein Herz. Amen 


Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten