Dienstag, 11. Dezember 2018

Nah

Gedanken:
Gott führt nicht alle denselben Weg. Und vielleicht steht gerade derjenige, der meint, er wandle ganz in der Tiefe, sehr hoch in den Augen Gottes.
Teresa von Ávila, Mystikerin, Kirchenlehrerin

Gebet:
Lass uns nicht aufhören zu fragen, Vater. Auch wenn wir keine Antworten finden, so bringen uns doch unser Fragen näher zu dir.

Gott hat verschiedene Wege zu führen doch ist er allen gleich nah. Manche lässt er spüren das er ihnen nahe ist. Manche spüren Gott nicht und denken die anderen sind mehr wert oder Gott hat sie lieber wie sie, doch ist er ganz nah bei ihnen und möchte nur vor stolz bewahren, Verlass dich auf den VATER, ER ist ganz nah! 

Danke Vater das deine Wege für mich vollkommen sind auch wenn ich es nicht spüren kann. Amen 

Jesus segne und schütze euch +++


Keine Kommentare:

Kommentar posten