Freitag, 26. April 2019

Österliche Freude

Gedanken:
Es kommt darauf an, dass wir unserer eigenen Sehnsucht nach Ostern, nach Leben immer deutlicher wahrnehmen, ihr in der Begegnung mit dem Auferstandenen immer mehr Raum geben, damit wir immer mehr in sein österliches Leben schon jetzt hineinwachsen  – bis wir dann eines Tages gänzlich geradezu hineingetaucht sind. Amen. 
Markus W. Konrad, Pfarrer

Gebet:
Dies ist der Stein. Wir wussten es nicht, Herr, du bist wie dieser Stein. Und nun bauen wir auf dich, dass du das Haus gründest.

Jesus begegnen, ihn im Herzen bewahren, das wird uns immer mehr gelingen und uns zur Freude indem wir uns ihm vollkommen hingeben und uns immer wieder bewusst machen das Jesus da ist und dich liebt. Durch Dieses Bewusstsein werden wir eines Tages neu ganz hinein tauchen in die Österliche Freude 

Jesus, lass mich eintauchen in die österliche Freude. Amen 

Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten