Samstag, 4. Januar 2020

Regenbogen

Gedanken:
Kam ein Wort durch die Nacht gewandert, das ließ die alten Ordnungen zittern. Tat einer das Wort. Stand auf und lebte gerecht. Und die eingetretenen Wege, die alten Straßen begannen zu tanzen unter dem Regenbogen des Heils.
BR

Gebet:
Herr, lass uns nicht gleich verwerfen, was wir nicht begreifen. Gib uns Mut, dem Neuen zu begegnen, Geduld, das Fremde zu begreifen, und Weisheit, das Gute anzunehmen, das dort gefunden werden kann, wo wir es am wenigsten erwarten.
William Penn, Quäker

Die prächtigen Farben des Regenbogens stehen für das Versprechen das Gott uns gab uns nie mehr alleine zu lassen. So dürfen auch wir tanzen aus Freude und Dankbarkeit das Gott in unser dunkel Farbe bringt

Danke Vater, für die Farbenpracht des Regenbogens der mein Leben bunt malt. Amen

Jesus segne und behüte euch +++


Keine Kommentare:

Kommentar posten