Dienstag, 8. Oktober 2019

Barmherzigkeit

Gedanken:
Wer im Namen Gottes zu handeln wagt, der muss lernen, dass sich alles, aber auch gar alles, was es gibt, der Barmherzigkeit Gottes verdankt. Deshalb hat aber auch das Umkehren vor Gott nichts Bedrückendes, sondern etwas Befreiendes an sich. So befreiend, dass man – von Gottes Zuvorkommenheit und Liebe bestürzt – eigentlich nur noch über sich selbst lachen kann.
Bertram Bolz, Diakon

Gebet:
Deine Gnade ohne Zwang begleitet uns. Dein Zuspruch richtet uns auf. Und wenn die eigene Kraft zu klein ist zum Gehen, wirst du uns tragen.

Aus eigener Kraft wäre uns Menschen nichts möglich, doch durch die Gnade und die unendliche Barmherzigkeit unseres Vaters. Wenn wir anderen z.B. helfen durchs Gebet dann nur durch seine Gnade, seiner unermesslichen Liebe und seiner grenzenlosen Barmherzigkeit, die uns auch von allem befreit

Vater, danke für deine unermüdliche Barmherzigkeit. Amen

Jesus segne und schütze euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten