Dienstag, 22. Oktober 2019

Frieden

Gedanken:
Wo Frieden eingekehrt ist in unser Gespräch mit Gott und Frieden in unsere Gespräche mit uns selbst, da wird der Horizont unseres Lebens klarer. Da gewinnt der Blick Weite. Da öffnet sich uns die Zukunft, leise und allmählich, da wird das Dasein transparent, und wir schauen vorausnehmend schon, auf was für ein Ziel wir am Ende zugehen werden.
Jörg Zink

Gebet:
Ja vor dir einen sich alle Wünsche und Leiden der gesamten Menschheit. Alle deine Geschöpfe beten zu dir, jedes Lebewesen, dass deine Zeichen zu erkennen vermag, stimmt dir ein Loblied an.
Gregor von Nazianz, Kirchenlehrer

Joh. 14,27: „Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch; nicht, wie die Welt ihn gibt, gebe ich ihn euch. Euer Herz beunruhige sich nicht und verzage nicht.“ Der Friede Jesu schiebt die dunklen Wolken beiseite. Durch seinen Frieden, den nur Jesus uns geben kann, kommt sein Licht in unsere Herzen. In seinem Frieden beginnen wir die unendliche Weite seiner Liebe zu spüren und zu leben. Bitten wir Jesus das er mit seinem Frieden unsere Herzen heilt und erhellt.

Jesus, heile mit deinem Frieden mein Herz und erleuchte es mit deiner Liebe und deinem Lichte. Amen

Jesus segne und behüte euch +++


Keine Kommentare:

Kommentar posten