Samstag, 7. April 2018

Fasten und Gebet

Gedanken:
Gerade jetzt, in dieser unserer zerrissenen und verwundeten Welt, ist es notwendig, zu dieser Solidarität der Tat zurückzukehren, zur selben konkreten Großzügigkeit, die auf den Zweiten Weltkrieg folgte, denn – wie Robert Schuman sagte – “Der Friede der Welt kann nicht gewahrt werden ohne schöpferische Anstrengungen, die der Größe der Bedrohung entsprechen.“
Papst Franziskus

Gebet:
Nimm, Herr, und empfange meine ganze Freiheit, mein Gedächtnis, meinen Verstand und meinen ganzen Willen, all mein Haben und Besitzen. Du hast es mir gegeben; dir, Herr, gebe ich es zurück. Alles ist dein, verfüge nach deinem ganzen Willen. Gib mir deine Liebe und Gnade, denn dies genügt mir.
Ignatius von Loyola, Ordensgründer

Setzen wir uns für den Frieden in der Welt ein und beten oder fasten wir auch dafür, denn kein Gebet ist umsonst. Mit Gebet und Fasten können wir sogar Kriege und Naturkatastrophen verhindern. 

Herr, lass uns den Frieden dieser Welt nicht vergessen und uns dafür einsetzen. Amen 


Jesus segne und schütze euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten