Dienstag, 6. August 2019

Verklärt

Gedanken:
In der Verklärung Jesu wird uns gezeigt, wohin uns Gott mit seinem Ruf führt, in die Auferstehung mit Jesus Christus. Die Verklärung Jesu auf dem hohen Berg ist das Wetterleuchten seiner und unserer Auferstehung. Die Jünger fühlen sich in der Gegenwart des verklärten Herrn so glücklich, dass sie Hütten bauen und auf dem Berg bleiben wollen. Doch dafür ist die Zeit noch nicht gekommen. Jesus nimmt sie mit hinab in die Niederungen des alltäglichen Lebens. Dort ist der Ort, dem Ruf Gottes zu folgen, auch für uns. Im Alltag muss sich zeigen, dass wir Gottes Wege gehen.
Friedrich Kardinal Wetter, em. Erzbischof von München und Freising

Gebet:
Herr, wälze den Stein der Blindheit aus meinem Sinn. Weck meine Seele auf, barmherziger Gott, die von meinen Wünschen eingeschläfert wird, und lass mich dir, o Herr, Zweige der Tugend bringen, damit ich deine Kraft spüre und besinge, einziger Menschenfreund.
Nach einem Gebet der Ostkirche

Auch wir werden eines Tages wie Jesus verklärt auferstehen um ganz bei Jesus zu sein, wo er schon heute auf uns wartet im Haus des Glücks und Friedens.

Jesus , schon heute freue ich mich auf die Ewigkeit mit Dir. Amen

Jesus segne und behüte euch +++

Keine Kommentare:

Kommentar posten